Samstag, 17. Dezember 2011


Winterstille

Stille verliert sich in die Kälte
Wie eine Spur im Schnee
Führt zurück in eine weite
Unendlich weiße Landschaft

Erinnerung ist Vergangenheit
Weich und glitzernd die Zukunft
Wohin auch die Spur sich verliert
Sie kehrt zurück woher sie kam

Verliert sich in dumpfer Kälte
Die Spur im weißen Schnee
Führt hinaus in die Weite
In glitzernde Unendlichkeit

© Hans-Peter Zürcher

Kommentare:

Rosannas Lyrik-Seite hat gesagt…

Ein wunderbar stilles Gedicht lieber Hans-Peter.
"Erinnerung ist Vergangenheit
Weich und glitzernd die Zukunft" welch grossartige Worte. Ein Gedicht der Meisterklasse, voller Poesie...

Liebe Grüsse von Rosanna

Kaya hat gesagt…

Winter's Silence.... That is so true. The white landscape is covered with snow and silent. I think all nature is silent in winter, it falls asleep for a few months and then awakes after long, long sleep and announces to the whole world that it's alive and beautiful.

Dear Hans-Peter, this is a very beautiful poem. You make me "see" and "hear" and feel and think. That is what true and beautiful poetry about.

And I can feel the silence in your image. Some animal walked early in the morning and left the foot prints on snow& Beautiful and peaceful!!!!

Greetings from Kaya.

Happy-Sonne hat gesagt…

Lieber Hans-Peter
Vielen Dank für Dein liebes Mail. Auch ich wünsche Dir ein frohes und lichterfülltes Weihnachtsfest sowie alles erdenklich Liebe und Gute für's 2012. Herzlichsten Dank für all Deine lieben Kommentare auf meinem Blog.
Liebe Grüsse Yvonne

schreibtalk hat gesagt…

Lieber Hans-Peter,

du sagst es. Ich war eben vor der Tür, leise die Schneeflocken und eine Stille, die es sonst nie so gibt übers Jahr. Schön eingefangen von dir!

Liebe Grüße
ELsa

BirgitW. hat gesagt…

lieber Hans-Peter,

Danke für Deine lieben Worte, ich freue mich sehr darüber!

Auch für Dich und Deine Familie wünsche ich ein glückliches und gesundes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr 2012.

FROHE WEIHNACHTEN
wünscht herzlichst Birgit