Donnerstag, 8. August 2013

Lichtgedanken

 

Lichtgedanken

Müde sinken wir in die Stille
Ins Leise einer klaren Nacht

Die Sonne übergibt bedacht
Ihr Licht dem lieben Mond

Der uns nun die Nacht erhellt
Und über unsere Seele wacht

Sachte zieht er auf seiner Bahn
Um uns ja nicht aufzuwecken

Auch wird mit seinem Lichte
Die Nacht nicht zum Tag gemacht

Dennoch öffnet so manche Blüte
Duftend Ihren schönen Mund

Zum Kuss als wär’s die Liebe
Was die Sonne uns verschwieg

Selbst die Winde schweigen still
Lauschen diesen Lichtgedanken

Der Mondhund bellt nicht mehr
Nur ein Käuzlein macht rabauzt

So schlummert denn ein Jeder
Friedlich durch seinen Schlaf

Bis dann am frühen Morgen
Die Sonne ihr Licht entfacht

© Hans-Peter Zürcher

Kommentare:

Jade hat gesagt…

Das ist so unsagbar schön, lieber Hans-Peter......wie könnte man betörender in eine stille Sommernacht hinüberschweben!!! Du entführst uns immer in so eine herrlich romantische Welt..........1000 Dank dafür!! Und auch für deine so lieben Zeilen bei mir..........wie traumhaft schön deine Gedichte immer dazupassen, gerade so, als wären sie extra dafür gemacht!!! Alles Liebe und eine herzliche Umarmung und ein himmlisches Wochenende,

bis bald, Jade

Angelika hat gesagt…

Was für eine zauberhafte Kostbarkeit mein Lieber, dein Gedicht spricht mir aus der Seele.

Liebe Abendgrüße
Angelika

Irmtraud Kesselring hat gesagt…

Lieber Hans-Peter,
Mystik pur. Schon das Foto läßt uns entschweben.
Einen schönen Ábend wünscht Dir
Irmi

Weltfremd hat gesagt…

Mal wieder ein tolles Gediht :)

Nova hat gesagt…

Ich fühle mich wieder ganz hingezogen zu deinem Gedicht....wundervolle Worte♥

Ein Spaziergang im Mondschein, mit sternenklarem Himmel...hach...ich komme ins Schwärmen :-)

Wünsche dir einen schönen Tag und sende liebe Grüsse

Bitch hat gesagt…

Schoene, empfindsame Worte mit einem fantastischen Bild..
Ein sehr schoener Morgengruss von dir!!
Danke fuer deine Suche, Hans-Peter!!!

Wuensche dir einen sehr schoenen Tag!
Monika (Bitch)............

Anne Hoffmann hat gesagt…

Ohhh, das sind so romantische Worte, sie klingen in mir. Mondhelle Nächte mag ich sehr, sie lassen mich träumen, die Weite des Alls spüren, sie senken Sehnsucht ins Herz.
All das hast Du in diese wunderbaren Worte gefaßt. Danke, lieber Hans-Peter.
Ich wünsche Dir ein angenehmes Wochenende.
Liebe Grüße von Anne

Mirthe Duindam hat gesagt…

Ja, das ist Wunderschön!!
Liebe Grüsse, Mirthe

Rosanna Maisch hat gesagt…

Lieber Hans-Peter, Du verstehst es ausserordentlich, Poesie und Lyrik in einer Komposition zu vereinen. Ein Meisterwerk aus Deiner Feder, mein grosses Kompliment an Dich. Danke für dieses wunderschöne Werk...

Deine Lyrikfreundin Rosanna

LadyArt hat gesagt…

...so prall die Zeit, so prall der Sommer...

so prall unser Leben...

lieber Hans-Peter, alles Liebe für Dich

Gabriele