Sonntag, 11. August 2013

Sommers letzte Tage


 
Sommers letzte Tage

Es kitzelt leise der Herbst
Des Sommers letzte Tage

Verklungen in leisem Weh
Dampfende Sommerschwüle

Nach Frische duften Nächte
Erlöst aus stumpfer Hitze

Sattes Grün im Morgentau
Bunt des Sommers letzte Farbe

Weiss geballte Wolkengebilde
Zieren am blauen Firmament

Erstes Braun im Blätterwald
Gereift die Frucht am Baum

Es tanzen noch bunte Falter
Im Liebestaumel ihrer Zeit

Doch leise kitzelt der Herbst
Des Sommers letzte Tage

© Hans-Peter Zürcher

Kommentare:

Rosanna Maisch hat gesagt…

(((Es tanzen noch bunte Falter
Im Liebestaumel ihrer Zeit))) das ist pure und wahrhaftige Poesie..lieber Hans Peter, was für ein Klasse Gedicht ! Und das Foto..ein Spiegel deines Könnens ..

Liebe Grüße schickt dir Rosanna

Angelika hat gesagt…

Das genau waren meine Gedanken Hans-Peter, als ich heute durch die Natur gefahren bin, die Felder fast abgeerntet, dann ist der Herbst nicht mehr weit.

Wunderbar hast du die Zeilen komponiert und zu einem herlichen Gedicht zusammen geführt. Danke.

Liebe Nachmoittasgrüße
Angelika

Irmtraud Kesselring hat gesagt…

Lieber Hans-Peter,
hoffen wir doch noch auf ein paar sommerliche Tage, auch wenn die ersten gelben Blätter bereits fallen.
Einen schönen Sonntag wünscht Dir
Irmi

Rachel hat gesagt…

Du Lieber,

da hatten wir die gleichen Gedanken, lächel...
Der Sommer verlässt seinen Raum, bleibt jedoch noch ein kleines Weilchen in der Zeit, wir jedenfalls sind bereit, seine Wärme noch auszukosten...

herzlichste Grüße
von mir zu dir :)

sinnvoll hat gesagt…

Lieber Hans-Peter
Wie schön hast du das momentane Naturgeschehen poetisch festgehalten. Auch bei mir kamen in den letzten Tagen Gedanken ans Sommerende auf; zudem habe ich mir an einem solchen kühlen Abend gerade einen Schnupfen geholt.
Gestern morgen hatte ich sogar das Gefühl man kann den Herbst fast schon ein wenig riechen; der Geruch von der fechten Wiese und
die noch kühle morgendliche Luft.
Vielleicht war dies ja aber auch nur ein kleiner Streifzug des Spätsommers/Frühherbst und es wird evtl. doch nochmals schwülwarm und hochsommerlich? Lassen wir uns von den Launen der Natur überraschen!
Liebe Grüsse
Sarah

Nova hat gesagt…

So kann der Herbst auch wunderschön sein, aber ich wünsche euch noch viele schöne Sommertage...die Winterzeit ist meist lang genug^^

Wunderschöne Worte und das Bild dazu perfekt.

Hab einen schönen Wochenstart und ganz liebe Grüsse

Nova

Jade hat gesagt…

Kaum ist der Sommer auf seinem Höhepunkt angelangt, spürt man auch schon seine Vergänglichkeit......wie traumhaft schön das deine Zeilen beschreiben, lieber Hans-Peter! Ich liebe diese nun kommenden Tage sehr.......alles ist milder, das Licht sanfter........und noch tanzen die Falter! Eine herrliche Woche voller Glück und Sonnenschein,

alles Liebe, bis bald, herzlichst Jade

Uwe-Jens Zeder hat gesagt…

Einfach schön..zu lesen und anzuschauen. Danke für deine Kunst.
Liebe Grüße, Uwe-jens

Elsa Rieger hat gesagt…

Es fühlt sich genauso an, lieber Hans-Peter, schön verwortet!

LG
ELsa

Anne Hoffmann hat gesagt…

Lieber Hans-Peter!
Was lese ich da, ein Hauch von Herbst, Abschied vom Sommer...
Wunderbare, ja fast wehmütige Worte, die das langsame Ausklingen der sommerlichen Schwüle und Schönheiten besingen.
Sicherlich ist es nicht mehr weit, doch er soll ja wohl noch einmal mit viel Wärme über uns kommen.
Ich wünsche Dir einen schönen Sommerabend, auch wenn er heute vielleicht noch kühl ausfällt.
Liebe Grüße von Anne

.•♫•. Nancy .•♫•. hat gesagt…

Bonjour cher Hans Peter !!!
Je te remercie pour cette magnifique poésie et cette jolie photo ... le tout est une merveille !

GROS BISOUS d'Asie vers la Suisse !!!
Bonne journée ! :o)

Birgitta hat gesagt…

Beautiful photo and beautiful poem!

sieghild hat gesagt…

Es schleicht sich die Melancholie ein
und umhüllt auch langsam die Zeit.
Ich habe die letzten Somnertage gern gelesen und schicke herzliche Grüße.
Sieghild

Marina Fligueira hat gesagt…

Precioso este también, parece que te inspira la naturaleza, a mí también.

Otro saludo.