Donnerstag, 7. März 2013

Lichtklänge


Lichtklänge

Tausend Lichter spielen Klänge
Verwoben mit dem Schattenspiel
Quellen sanft und ohne Zwänge

Wiegend und tanzende Träume
Von leichtem Winde getrieben
Hoch oben im Laub der Bäume

In hellem Grün auf kahlem Ast
Spriessen der Klänge Gesang
Vom Leben getrieben als Gast

Ein Spiel durch Raum und Zeit
Diese Lieder der Frühlingstage
Bis sie von leiser Nacht befreit

Im dumpfen Lichte der Nacht
Singt nur noch ein leiser Wind
Bis dann der Morgen erwacht

© Hans-Peter Zürcher

Kommentare:

Angelika hat gesagt…

Wunderschöne zeilen lieber Hans-Peter, Deine Gedichte begeistern mich immer wieder.

♥ liche Grüße
Angelika

Jade hat gesagt…

Wieviel Glück und Heiterkeit deine poetischen Zeilen verbreiten, lieber Hans-Peter, man spürt förmlich den sanften Hauch des Windes und lauscht den sprießenden Klängen!! 1000 Dank, dass du die Worte deines Herzens mit uns teilst..........auch für die traumhaft schönen Zeilen, die du heute bei mir hinterlassen hast! Dies bringt mein Herz zum Singen und selbst die Sonne strahlt an so einem Tag noch heller!!!

Alles Liebe und ein himmlisches Wochenende,
bis bald, herzlichst Jade

LadyArt hat gesagt…

...dieses frühlingslicht auf deinem foto erklingt wirklich tausendfach und singt ein wunderschönes lied... ich danke dir für dieses bezaubernde bild und die worte, die mich so lichtdurchflutet berühren...

liebe grüße
in den frühling
gabriele

sieghild hat gesagt…

Lieber Ha-Pe,es mutet luftig und leicht an,wie der junge Frühling, der die Melancholie vergangener Zeit fortwehte.
Herzliche Grüße dir,
sieghild

Minha vida de campo hat gesagt…

Lindo poema. Me trouxe muitas lembrança da casa de minha infância, na Solidão. Eu morria de medo dos sons e sombra que as arvores fazia a noite.
Tenha um ótimo dia.

Anne hat gesagt…

Man kann sich verlieren in diesen Zeilen. Lichtklänge, welch eine Kombination. Licht ermuntert das Leben zu sprießen und Klänge erfreuen und erheitern das Gemüt. Zusammen, als Lichtklänge, bedeutet das starkes Empfinden, sich lebendig fühlen, träumen ... Das empfinde ich beim Lesen Deine schönen Zeilen.
Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.
Liebe Grüße von Anne

Rosanna Maisch hat gesagt…

Traumhaft schöön geschrieben, lieber Hans-Peter! Du verstehst es ausgezeichnet, Worte in Bilder zu zeichnen und diese dann mit Deinen fantastischen Fotografien zu untermalen!

Herzlichst, Rosanna

Rachel hat gesagt…

Lieber Hans-Peter,

hab eine schwere Migräne hinter mir und hole mir gerade hier bei dir Kraft, lächel...

Danke für deine lieben Kommentare immer, danke für deine lyrischen Gedanken hier.

Ich umarme dich mal ganz lieb
von Herzen,
Rachel

Minha vida de campo hat gesagt…

Belíssimo poema. Esses dias de primavera nos trazem muita tranquilidade e beleza.
Tenha um ótimo dia.

Karin Lissi hat gesagt…

Lieber Hans-Peter,
klangvolle Worte ergeben ein lyrisches Meisterwerk, das mein Herz erobert hat. Liebe Grüße in Deinen Sonntag, Karin Lissi

schreibtalk hat gesagt…

Lieber Hans-Peter, ich glaube, ich kenne keinen Lyriker außer dir, der so ausgesucht schöne Reime zuwegebringt. Bin wieder mal restlos begeistert.

Herzliche Grüße,
ELsa

Magia da Inês hat gesagt…

Foto linda, poesia mais linda ainda.


¸.•°♡♡彡
Feliz Páscoa!
Com muita paz e harmonia no coração, na família e com todos seus amigos!!!
Beijinhos de sua amiga
do Brasil.
¸.•°♡♡彡

Anne hat gesagt…

Lieber Hans-Peter,
ich wünsche Dir frohe Ostern mit möglichst viel Sonne!
Liebe Grüße aus dem verschneiten Sachsenlande
sendet Anne