Montag, 19. November 2012

Weich fließend im Fluss

 
Weich fließend im Fluss

Eine kleine Ode an die Dichtkunst 

Schreiben gleicht dem Festhalten
Von still fließenden Gedanken

Sie müssen nicht geboren werden
Sie sind da wie ein Fluss auch

Natürlich hat der Fluss eine Quelle
Hoch oben in den Bergen vielleicht

Die Quelle ist der Ursprung des Flusses
Geboren werden ist der Ursprung des Lebens

Das Herzen ist der Ursprung von Gedanken
Im Pulsschlag der Sinne beginnen sie zu Sein

Die unerschöpfliche Quelle der Gedanken
Findet sich in der Weite des Universums im Sein...

© Hans-Peter Zürcher

Kommentare:

Rachel hat gesagt…

Lieber Hans-Peter,

eine wundervolle Abfolge der Wirklichkeit, du bist einfach ein Könner!!!!

von Herzen,
Rachel

Jade hat gesagt…

Was für schöne & weise Worte, lieber Hans-Peter!!!
"Hoch oben, über den Worten beginnt die endlose Weite der Gedanken.".........so habe ich das vor Jahrzehnten als junges Mädchen ausgedrückt.......lang ist´s her :))! Dir eine himmlische Woche und allerliebste Grüße,

bis bald, herzlichst Jade

Angelika hat gesagt…

Hallo lieber Hans-Peter, ein schöne Zusammenstellung der Reihenfolge hast Du geschrieben. So wahr und in schönen Worten gefasst. Gefällt mir gut.

Liebe Abendgrüße
Angelika

Elisabeth hat gesagt…

Deine Ode an die Dichtkunst ist dir wunderbar gelungen lieber Hans-Peter. Danke herzlich.

Lieber Gruss
Elisabeth

Karin Lissi hat gesagt…

Mit Deinem brillanten Werk der Lyrik-Poesie, lieber Hans-Peter, hast Du erneut ein Meisterwerk erschaffen. Eine Krönung des Tages, zielsicher und motivierend findet der Leser die Erfüllung der Dichtkunst. Sei lieb gegrüßt in Deinen Tag, Karin Lissi

Christa J. hat gesagt…

Das sind wunderschöne Gedanken zum Fluss des Lebens, Hans-Peter. :-)
Du bist ein ganz großartiger Künstler. :-)

Liebe Grüße
Christa

Rosanna Maisch hat gesagt…

Mit deiner Fotografie und deinen naturgegebenen Zeilen ziehst du einen wunderbaren Vergleich zu der geistigen Quelle der Dichter und Dichterinnen! Gefällt mir sehr , lieber Hans-Peter ! Der Titel allein hat´s mir schon sehr angetan..

Herzlichst, Rosanna