Montag, 9. Januar 2012

Wintertag im Tessin


Wintertag im Tessin


Wenn lichte Nebel über die Monti ziehen
Derweil der Nordwind die Natur zerzaust


Die Düfte frisch die Luft so rein und klar
Schäumend über den See sich Wellen jagen


Möwen spielen mit Geschrei im Wind
Stille an den Gestaden nur Wellengesang


Im Tale erste Kamelien und Rosen blühen
Die Höhen und Berge noch tief verschneit


Der Sonne milder Strahl jedoch ...
Den kommenden Frühling lässt erahnen


© Hans-Peter Zürcher

Kommentare:

BirgitW. hat gesagt…

lieber Hans-Peter,

dieses Gedicht gefällt mir sehr - so " bildlich " - und voller Freude auf den kommenden Frühling. Ganz wunderschön!!!

Herzlichst Birgit

Kaya hat gesagt…

Dear Hans-Peter, I love this little precious poem. I was touched by the verse where the seagulls are playing with the shouting wind. There is also anticipation of spring in the poem and I love it.

I tried to figure out where you took this beautiful picture. The scenery is quiet unusual; the palms and mountains with snow. Beautiful and absolutely different! I have a few ideas but not sure about it.

Hugs from Kaya and nice wishes, dear Hans-Peter.

Rachel hat gesagt…

Lieber Hans-Peter,

ich setze mich mitten in deine Gedanken, denn schon das Lesen lässt mich erleben..

herzlich, Rachel

Kaya hat gesagt…

Dear Hans-Peter, thank your for taking your time and explaining to me where this picture was taken.

It was really a mystery and I was lost a little bit with all my ideas.


I wish you all the best and i send you many hugs.

Rosannas Lyrik-Seite hat gesagt…

Lieber Hans-Peter,

Du hast in diesem grossartigen Gedicht mit wunderbarer Wortwahl ein schöner "Wintertag" in der Südschweiz beschrieben. Man kann Deine Wahrnehmungen mitfühlen.

"Der Sonne milder Strahl jedoch ...
Den kommenden Frühling lässt erahnen"

Welch wunderschöne Worte, ich bin begeistert von diesem Werk...

Liebe Grüsse

Dein Lyrikfreundin Rosanna

Jesús M. hat gesagt…

Me gusta el contraste del verde de las palmeras con el azul del cielo, muy bonito. Saludos.-

Sieghild Krieter hat gesagt…

Eine wunderschöne Beschreibung,die in Bildern vorbeizieht,
vom Tal hinauf zu den Bergen.
Herzliche Grüße schickt sieghild

ahora-giocanda hat gesagt…

Ja,lieber Hans-Peter, der Winter ist leicht zu ertragen, weil wir wissen, dass der Frühling wieder kommen wird.

Liebe Grüße
Barbara

schreibtalk hat gesagt…

Lieber Hans-Peter, was Barbara hier kommentierte, wollte ich auch eben schreiben. So ist es.

Liebe Grüße
ELsa