Sonntag, 1. Mai 2011


Blütenschein

Milde Blütenpracht, vereint mit viel Liebe im Herzen
Zaubern einen milden Schein
Leuchtend sanft und hell, wie zwei weiße grosse Kerzen

Kein noch so starkes Flackern und auch kein Windeshauch
Mögen löschen dieses sanfte Licht
Es erstrahlt aus tiefstem Grunde, süss wie geweihter Rauch

Es schwebt durchs weite blaue Firmament ein feiner Duft
Als wär’s ein lieblich Blütenschein
Ein jubilierend heller Engelsgesang, der nach Frühling ruft

© Hans-Peter Zürcher


Kommentare:

Jutta hat gesagt…

Lieber Hans-Peter,

tut mir leid, wenn ich heute erst wieder zum Kommentieren komme. Ostern hat mich ein wenig in Zugzwang gebracht.
Wenn man unter einem blühenden Obstbaum steht, dann spürt man es, was Du hier so wunderschön beschrieben hast.

Ich wünsche Dir einen sonnigen Start in de Wonnemonat Mai.

Liebe Grüße
Jutta

Karin hat gesagt…

Lieber Hans-Peter,
eine zauberhafte Entführung in den Frühlingsreigen, so gefühlvoll und mit einer Liebe aus dem Herzen geschrieben dafür muß Dich jeder Leser lieben.
Herzensgrüße in den Tag, Karin Lissi

Rosannas Lyrik-Seite hat gesagt…

Lieber Hans-Peter,

Immer wieder staune ich ob Deiner Schreib- und Fotokunst. Deine Worte sind Bilder, Deine Bilder sind Worte. Lyrik, Poesie und fotografie vom Feinsten.

Liebe Grüsse

Rosanna

Carmen Troncoso hat gesagt…

Hans Peter
Cuanta paz transmiten tus poemas, tus liricas expresiones se deslizan por mi retina y mis ojos ven la belleza de Dios, un abrazo,