Dienstag, 11. Januar 2011

Gletschergesänge

Aus dem Eis erklingt

Das tiefe Blau des Himmels

Gletschergesänge

© Hans-Peter Zürcher

Kommentare:

Irmi hat gesagt…

Hans-Peter,
wenn man mal an einem Gletscher verweilt, dann merkt man, daß er lebt. Er knackt und kracht und ein leises Summen erklingt auch oftmals.
Liebe Grüße
Irmi

FOTO-POESIE / POESIE+LYRIK hat gesagt…

Liebe Irmi,

genau so ist es. Die Gletscher singen. Ich bin immer wieder fasziniert, wenn ich an oder auf eiem Gletscher bin...

Herzlichst und liebe Grüsse

Hans-Peter

Rosanna hat gesagt…

Oh, lieber Hans-Peter du begeisterst mich immer wieder...

Ein Haiku wie´s im Buche steht...die alten japanischen Haikuschreiber hätten ihre Freude daran...ein Natur- Klangspiel der besonderen Art!

Herzlichst Rosanna

FOTO-POESIE / POESIE+LYRIK hat gesagt…

Herzlichen Dank liebe Rosanna!

...Gletscher wandern, schmelzen, singen...wenn man sich auf oder an einem Gletscher befindet, kann man es deutlich hören.

Leider schwinden und schmelzen sie dahien und werden wohl eines Tages in Wasser aufgelöst die Meere steigen lassen...

Herzlichst Dein Lyrikfreund

Hans-Peter