Samstag, 23. Januar 2016

Licht der Seele


Licht der Seele 

Als wären’s kleine Edelsteine 
Die der Rose Glanz verleihen 
Sie erhellt in güldenem Lichte 

Es ist wohl das Licht der Seele 
Das ihr Herz erleuchten lässt 
Umschwebt von süßen Düften 

Allerfeinste Klänge der Liebe 
Erhellen ihr Herzensgrund 
Gereift in Sommers Nächten 

Derweil die Nacht sich leise 
In einen neuen Tag verliert 
Hellt sanft das Licht der Seele 

Von nächtlichem Tau benetzt 
Erfreut sie mit ihrem Glanze 
Die kleine Rose in ihrem Licht 

In die Stille erhellt ein Lächeln 
Den noch müden Morgenglanz 
Im Duett zwei Amseln singen 

Es ist wohl das Licht der Seele 
Das unser Herz erleuchten lässt 
Begleitet von Duft und Klängen 

© Hans-Peter Zürcher

Kommentare:

HANS-PETER ZÜRCHER hat gesagt…

Liebe Freunde, das zu diesem Gedicht passende Video findet Ihr hier: https://www.youtube.com/watch?v=IkiP9x4htM8
Herzlichst und alles Liebe, Hans-Peter

Detlef Kuhne hat gesagt…

Vielen Dank Hans-Peter, es hat mich erfreut jede Zeile und das ist es wohl:
Es ist wohl das Licht der Seele
Das unser Herz erleuchten lässt
Begleitet von Duft und Klängen.

Ganz liebe Grüße,
Dein Freund Detlef